Unser „Team Aromapflege“ empfiehlt als Duft des Monats die Zitrone.

Herstellung: Zitronenöl wird durch Kaltpressung der Fruchtschalen gewonnen. Für die Herstellung von 1 Liter äthersichen Öl werden circa 4000 Zitronen benötigt.

Vorkommen: Italien, Argentinien, Kalifornien, Florida und Zypern

Duftprofil: Leicht, frisch, fruchtig, liebliche „Kopfnote“ d.h. der Duft ist sofort in seiner ganzen Fülle riechbar, verduftet dann aber restlos.

Wirkung: Antibakteriell, antiviral und nervenberuhigend.
Zitrone wirkt nicht nur reinigend und klärend auf die Raumluft, sie desinfiziert auch die Atemluft und macht den Kopf frisch und klar. Der frische Duft ist nicht nur sehr beliebt, sondern hilft Schulkindern, sich bei den Hausaufgaben besser zu konzentrieren.

Anwendung: Zur Raumbeduftung mittels Duftlampe (6-8 Tr. mit Wasser gemischt)
Zur Hautpflege immer mit Trägeröl (z.B Mandelöl) verdünnen: 10ml Trägeröl mit 3-4 Tr. Zitrone mischen.

Da Zitronenöl photosensibilisierend wirkt, sollte nach einer Einreibung mit Citrusöl direkte Sonnenbestrahlung gemieden werden!
Zitrone mischt sich gut mit Lavendel, Myrrhe, Myrthe, Nadelölen wie z.B. Weißtannenöl, Neroli, Niaouli, Pfefferminze, Rose, Thymian rot, Wachholder, Zedernholz und Zypresse.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.